Elektrotechnik –

Elektrotechnik ist diejenige Technikwissenschaft, die sich mit der Forschung und der technischen Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Geräten oder Verfahren befasst, die zumindest anteilig auf elektrischer Energie beruhen.

Im heutigen Alltag ist Elektrizität im Sinne von elektrischer Energie unentbehrlich,    was dem Menschen meistens erst durch Ausfälle von Versorgungsnetzen wieder bewusst wird.

Seit über einem Jahrhundert bestimmen Anwendungen von Elektrizität, wie elektrisches Licht, Wärme und Kraft mehr und mehr das menschliche Leben. Eine wesentliche Bedeutung nimmt die Elektrizität im Bereich der Kommunikationstechnologie und Informationstechnologie ein.

Fast alle Maschinen und Geräte basieren auf irgendeiner Art und Weise auf der elektrischen Energie, bei einigen ist die elektrische Energie die primäre Energie (z.B. ein Mixer, ein Bohrmaschine, ein Bügeleisen, eine Waschmaschine) und in einigen Fällen dient die  elektricshe Energie nur zur Einleitung eines anderen Energieerzeuger (z.B. Elektro-hydraulische Systeme, Einige bereiche der Drucklufttechnik, etc.). 

Ein Elektrofachmann ist vereinfacht gesagt jemand, der Aufgrund seiner Ausbildung, Erfahrung sowie theoretischen und praktischen Kenntnisse der gesetzlichen und normativen Regelungen in der Lager ist elektrische Installationen sicher auszuführen und diese bei bedarf zu reparieren. Das wichtigste dabei ist jedoch, er muss sich mit Strom auskennen, den ein Elektriker macht nur einmal einen großen Fehler, für weitere Fehler bekommt er meist keine Gelegenheit mehr. Die Stromunfälle verlaufen leider sehr oft tödlich!