Fluchtwege

Fluchtwege-Orientierungsbeleuchtung gem. TRVB 102  
&  
Sicherheitsbeleuchtung (Notbeleuchtung) gem. ÖNORM EN 8002


Fluchtwege-Orientierungsbeleuchtung: 

Die Fluchtwegeorientierungsbeleuchtung ist eine Beleuchtung der Fluchtwege die bei Ausfall der Stromversorgung die Fluchtwege mit einer Mindestbeleuchtungstärke gewährleisten muss (mind. 30 lux). Durch die Fluchtwegeorientierungsbeleuchtung sollen im Brandfall Fluchtwege auch bei Stromausfall ausreichend beleuchtet werden, damit der Flüchtende sicher zum vorgesehenen Ausgang bzw. ins Freie geführt werden kann.


Die Fluchtwege-Orientierungsbeleuchtung wird in den Gebäuden installiert die aufgrund ihrer Größe noch nicht unter die technischen Anforderungen (Norm) der ÖNORM EN 8002 (z.B. Gaststätten, Diskothek, Verkaufsstätten bis 2000 m², etc.)  


Sicherheitsbeleuchtung (auch Notbeleuchtung genannt): 

Sicherheitsbeleuchtung ist eine vom Stromnetz unabhängige Beleuchtung die einerseits die Ausleuchtung der Fluchtwege und Notausgänge bei einem Ausfall der künstlichen Beleuchtung (Stromausfall) gewährleisten muss als auch z.B. an einem gefährlichem Arbeitsplatz (Eine Kreissäge, Exzenterpresse, etc. läuft auch nach der Abschaltung eine gewisse Zeit nach) sicherstellt, dass ein gefahrloses Verlassen des Gefahrenbereiches ermöglicht wird.